Foto: Klaus Öllerer, LLZ

Die Unternehmen Limmer e.V. hatten geladen und viele kamen. Der diesjährige Neujahrsempfang fand wieder im Frosch statt. Wie beim letzten Mal auch wirkte sich die gemütliche Enge recht gesprächsfördernd aus – wie leicht beobachtet und nachempfunden werden konnte. Oberbürgermeister Schostok war eingeladen und hielt eine launige Rede. Dabei würdigte er die Entwicklungen und die wichtigen Aufgaben, die noch zu bewerkstelligen seien. Seine These von Limmer, als „Zentrum der wirtschaftlichen Macht“ wurde vom Publikum wohlwollend und mit Augenzwinkern aufgenommen.

Auf Interesse und Erstaunen stieß Mitglied und Unternehmer Oliver Imcke mit seiner Demonstration der Kreativen Wandgestaltung. Durch Imitationsmalerei entstehen an Wänden irritierend echte Eindrücke von Holz-, Marmor- oder Steinmaterialien (>>  Pintado Gestaltung). Die BI Wasserstadt präsentierte durch Uwe Staade (>> form21) ihren BI Foto – Kalender 2017, der noch erhältlich ist. Schließlich zeigte Zauberer YANDAAL noch sein Können (>> yandaal.de).

Beitrag: Linden-Limmer-Zeitung, Klaus Öllerer